Wie buche ich mein gewünschtes Fahrzeug?

Nach Ihrer Registrierung legen Sie Ihr Passwort fest, mit mit Sie sich jederzeit auf der Webseite einloggen können. Wenn Sie eingeloggt sind, sehen Sie bereits auf der Startseite Ihre freigeschalteten Fahrzeuge. Klicken Sie auf Ihr gewünschtes Fahrzeug, um zum Buchungskalender zu gelangen. Dort sehen Sie, wann Sie und andere das ausgewählte Fahrzeug bereits gebucht haben.

Ich kann mein Fahrzeug nicht rechtzeitig am Standplatz zurückstellen, was soll ich tun?

Verlängern Sie Ihre Buchung online. Dies können Sie während Ihrer Fahrt jederzeit machen. Denken Sie an die anderen e-Carsharing-Nutzer, die in den Kalender sehen und vielleicht spontan das Fahrzeug buchen wollen und versuchen Sie möglichst exakt zu planen. Mit Ihrer Buchung verpflichten Sie sich, das Fahrzeug innerhalb des Buchungszeitraums am Standplatz zurückzustellen. Schaffen Sie dies nicht und verlängern auch Ihre Buchung nicht, kann dies zu Strafen bis hin zur Sperrung Ihres Accounts führen. Sollten Sie daher Ihre Buchung nicht verlängern können oder es vergessen haben, dann informieren Sie uns so rasch als möglich per E-Mail oder Telefon darüber, um Ihnen Strafzahlungen zu ersparen. Denken Sie bitte immer daran, dass ein anderer das Fahrzeug möglicherweise nach Ihnen gebucht hat und dringend benötigt. Sie wollen das Fahrzeug pünktlich am besten vollgeladen am Standplatz vorfinden, daher tun Sie das für die anderen bitte ebenfalls und halten Sie sich an Ihren gebuchten Zeitraum.

Wie nutze ich meine Buchung korrekt?

Wenn Sie eine Buchung haben, können Sie das Fahrzeug ab Buchungsbeginn öffnen. Verrechnet wird auf jeden Fall ab 15 Minuten vor Buchungsbeginn, da 15 Minuten Ladezeit für Sie immer zusätzlich reserviert wird.
Verrechnet wird aufgerundet auf die nächste Viertelstunde - selbst wenn Sie nur 1 Sekunde länger gefahren sind, wird auf die nächste Viertelstunde aufgerundet. z.B. Sie haben bis 15:00 Uhr gebucht und bringen das Fahrzeug um 15:01 Uhr zurück, dann wird Ihnen bis 15:15 Uhr verrechnet.

Wie nutze ich meine Karte korrekt?

Grundsätzlich nutzen Sie den Fahrzeugschlüssel zum Fahren. Dieser befindet sich jedoch im abgeschlossenen Fahrzeug. Daher öffnen Sie das Fahrzeug beim ersten Aufsperren mit Ihrer Karte. Dabei wird nicht nur die Zentralverriegelung deaktiviert (wie auch beim Fahrzeugschlüssel), sondern zusätzlich auch die Wegfahrsperre. Wenn Sie daher mit dem Schlüssel aufsperren, obwohl Sie mit der Karte zugesperrt haben, können Sie nicht losfahren, da die Wegfahrsperre aktiviert ist. Dadurch stellen wir die korrekte Nutzung der Karte sicher und haben zusätzlich einen Diebstahlschutz.
Durch die Nutzung der Karte authentifizieren Sie sich – wie mit Ihren Zugangsdaten auf der Webseite. Sie melden sich an und am Ende wieder ab.
Pro Buchung brauchen Sie somit Ihre Karte exakt zwei Mal. Ein Mal am Beginn Ihrer Fahrt zum Aufsperren (am Standplatz) und ein Mal am Ende Ihrer Fahrt zum Zusperren (am Standplatz).
Sie können Ihre laufende Fahrt jederzeit online verlängern.
Sollten Sie Ihre Fahrt nicht verlängern können, da sich sonst Ihre Buchung mit einer Folgebuchung überschneiden würde, dann geben Sie uns umgehend Bescheid, damit wir denjenigen rechtzeitig über die verspätete Rückstellung des Fahrzeugs kontaktieren können.

Warum werden vor jeder Buchung zusätzlich 15 Minuten Ladezeit gebucht?

Die Ladezeit soll Ihnen versichern, dass das Fahrzeug zu Buchungsbeginn bereits mindestens 15 Minuten geladen wurde und somit sofort benutzbar ist. Diese Viertelstunde wird Ihnen immer zusätzlich verrechnet. Haben Sie beispielsweise ab 15:00 Uhr gebucht, so wird inklusive Ladezeit ab 14:45 Uhr verrechnet.

Wann verfallen meine Freistunden?

Der PLUS-Tarif (der Freistunden inkludiert) gilt immer für ein ganzes Jahr. Wenn Sie beispielsweise am 23.08.2016 zum PLUS-Tarif gewechselt sind, dann können Sie Ihre Freistunden bis zum 31.07.2017 23:59 Uhr nutzen. Am 01.08.2017 verfallen die nicht genutzten Freistunden und weitere Freistunden werden aufgeladen, die dann bis 31.07.2018 gelten würden. Somit können Sie im ersten Jahr nach der Registrierung bzw. bei Tarifwechsel während des Monats Ihre Freistunden nur 11 Monate und das restliche aktuelle Monat nutzen. Wie lange Ihre Freistunden noch gültig sind und wie viele Sie zurzeit haben, können Sie jederzeit in Ihrer Abrechnungsvorschau sehen.

Wie kann ich meine eigene Karte zum Auf- und Zusperren des Fahrzeugs verwenden?

Bei einer Neuregistrierung bekommen Sie eine RFID-Karte zur Nutzung von e-Carsharing. Diese können Sie immer verwenden. Zusätzlich finden Sie in Ihrem Profil einen Link mit einer Schritt-für-Schritt-Anweisung, wie Sie Ihre eigene RFID-Karte (z.B. Bankomatkarte oder UNI-Karte) für die Nutzung von e-Carsharing freischalten können. Sie brauchen dazu lediglich ein Smartphone mit Internetverbindung, um Ihr Profil unterwegs aufrufen zu können.

Wie kann ich eine beliebige Karte (ohne RFID-Chip) für e-Carsharing nutzen

Hat Ihre Karte bereits einen RFID-Chip integriert (wie dies z.B. bei den meisten Bankomatkarten der Fall ist), dann können Sie Ihre Karte ohne Mehraufwand für die Nutzung von e-Carsharing über Ihr Profil freischalten lassen und nutzen.

Wollen Sie jedoch eine beliebige Karte ohne RFID- oder NFC-Chip oder sogar Ihr Mobiltelefon zum Auf- und Zusperren der FAMILY e-Cars nutzen, dann können Sie zu einem Preis von zirka 5 Euro einen RFID-Aufkleber bei einem beliebigen Anbieter kaufen, den Sie dann auf Ihr Mobiltelefon oder Ihre Karte oder Ihren Anhänger kleben und wie eine normale RFID-Karte über Ihr Profil freischalten und für e-Carsharing nutzen können.

Somit könnten Sie sogar Ihr Mobiltelefon ohne Internetverbindung zum Aufsperren Ihres gebuchten e-Cars verwenden.
Bei der Wahl des RFID-Aufklebers lassen Sie sich am besten von einem Experten beraten, dem Sie Ihren Anwendungsfall schildern. Grundsätzlich sollten diese RFID-Aufkleber zu Ihrer Sicherheit bereits beschrieben sein (haben also schon eine “Unique-ID”) und nicht (wieder-)beschreibbar (“readonly”) sein.

Welche Daten werden für die Abrechnung genützt?

Es wird die Ausleihungsdauer auf eine Viertelstunde aufgerundet verrechnet. Damit wir wissen, wann Sie das Fahrzeug genützt haben, speichern wir uns wann Sie mit der Karte auf- und zugesperrt haben. Sie können Ihre laufende Fahrt NUR mit Ihrer Karte beenden. Wenn Sie daher vergessen mit Ihrer Karte zuzusperren, wird Ihre laufende Fahrt NICHT beendet und somit weiterverrechnet. Außerdem kann es zu Strafzahlungen für Sie kommen, wenn Sie Ihre Buchung überziehen. Das Fahrzeug ist erst für andere freigegeben, wenn Sie mit Ihrer Karte zugesperrt haben. Tun Sie dies exakt in Ihrem Buchungszeitraum, dann wird nur die Buchung (inklusive Ladezeit) verrechnet. Sperren Sie das Fahrzeug mit der Karte erst nach Buchungsende zu, dann wird die verrechnete Zeit auf die nächste Viertelstunde aufgerundet. Beispiel: Sie buchen von 15:00 - 17:00 Uhr und Sie sperren das Fahrzeug mit der Karte um 15:02 Uhr auf und um 17:02 Uhr zu, dann wird Ihnen von 14:45 Uhr (Ladezeit von 15 Minuten wird immer dazugerechnet) bis 17:15 Uhr verrechnet. Es ist Ihre Verantwortung online mittels Abrechnungsvorschau zu kontrollieren, ob alles korrekt funktioniert hat und sich gegenenfalls telefonisch oder per E-Mail rechtzeitig (vor Monatsende) bei uns zu melden, wenn Sie Fragen haben.

Letzte Aktualisierung: 09. Aug. 2019